ADOLF MACHT URLAUB

ADOLF MACHT URLAUB
Ja, es gibt noch Karten für ADOLF MACHT URLAUB am Dienstag, den 23. Oktober 2017!

Sowohl an der Abendkasse, als auch in der Reservierung, als auch im VVK bei culton Tickets.

Besuchen Sie unsere Pilotfolge!

ADOLF MACHT URLAUB

Die preisgekrönte und längste Historien-Theatergeschichte der Welt als Verwechslungskomödie in einer Sonder-Mini-Staffel in den österreichischen Alpen

Die Pilotfolge am 24. Oktober 2017 in „Horns Erben“ in Leipzig.

ADOLF SÜDKNECHT – DIE SEIFENOPER-IMPROSCHAU! ist eine dokumentarisch-fiktive Improvisationstheater-Reihe.

Die Theaterserie über eine Kneipiersfamilie im Wandel der Zeit läuft seit Februar 2012 exklusiv im Kulturclub „Horns Erben“ im Leipziger Stadtteil „Südvorstadt“.

Der Einstieg, auch für eine einzelne Folge, ist jederzeit möglich!

Verschenken Sie ADOLF SÜDKNECHT – DIE SEIFENOPER-IMPROSCHAU! bzw. ADOLF MACHT URLAUB innerhalb weniger Minuten!

Als Eintritts-Gutschein zum Sofort-Ausdrucken oder Geschenk-Versand per E-Mail.        Zum Gutschein-Shop

TrophyADOLF SÜDKNECHT verlost Freikarten!

 

OBACHT!

 

ADOLF SÜDKNECHT verlost 2 x 2 Freikarten (1 x 2 pro Person) für
ADOLF MACHT URLAUB, das am 24. Oktober 2017 stattfindet.

Die E-Mail-Adressen werden ausschließlich für die Benachrichtigung an die Gewinner genutzt und anschließend gelöscht. Absendeschluss ist der 20. Oktober 2017.

Diese Verlosung ist beendet. Eine neue beginnt bald.

Der Inhalt

Das Theater ADOLF SÜDKNECHT startet in den Urlaub – in Form der Theater-Sonder-Mini-Staffel ADOLF MACHT URLAUB.

In sechs in sich abgeschlossenen Episoden begibt sich die Seifenoper-Improschau in die Alpen. Das Theater ADOLF SÜDKNECHT wandelt dort auf den Spuren Erich Kästners, sowohl inspiriert durch seinen Roman „Drei Männer im Schnee“ als auch leibhaftig verkörpert durch einen Schauspieler, der sich vorher in Kästners Biografie vertieft hat.

Ein turbulenter Urlaub für den Kneipenbesitzer Südknecht, denn vor Ort wird er mit dem Schriftsteller Kästner verwechselt. Schnell stellt er fest, wie sehr ihm die Vorzugsbehandlung gefällt und er nimmt seine neue Rolle an.

Allerdings beginnt sich ab diesem Moment die Schraube von Verdrehungen, Ausflüchten, Liebschaften und Bedrohungen unaufhörlich zu drehen. Zu allem Übel kommt, dass der echte Kästner inkognito im Hotel untergetaucht ist und sich nun quasi mit seinem Alter Ego konfrontiert sieht.

Kästner hat fünf Epochen deutscher Geschichte durchlebt und gegen diese bewegenden Zeiten immer wieder in seinen Romanen und Drehbüchern (Schein)Welten gesetzt. In ihnen geht es zwar spannend, aber vor allem harmonisch zu und es endet immer glücklich. Jetzt steckt er in einer Schaffens- und Identitätskrise, von der er sich zu erholen sucht.

Zusammen mit Südknecht reflektiert Kästner schließlich seine Biografie und stellt sie kritisch seinem Werk gegenüber. Ein kleines Abenteuer, an dessem dicken Ende für Südknecht wie für Kästner die Beantwortung der Frage nach Schein und Sein steht.

Adolf Südknechts fiktive Geschichten werden versponnen mit den in Kästners angelegten Roman-Verwechslungen und mit Kästners dokumentierter Biografie. Dies vor dem Hintergrund einer landschaftlich spektakulär entrückten, aber sich vor den Weltgeschehnissen keineswegs verstecken-könnenden Kulisse.

 

Das Konzept

ADOLF SÜDKNECHT – DIE SEIFENOPER-IMPROSCHAU! ist im Fernsehserien-Vergleich eine Mischung aus „Die Waltons“, „Ein Herz und eine Seele“, „Cheers“, „Heimat“ und „Dittsche – Das wirklich wahre Leben“. Mit dem Unterschied, dass jede Aufführung komplett improvisiert wird!

Die Figuren und ihre Beziehungen untereinander liegen fest. Doch bereits der zu jeder Folge wechselnde Gast ist in seinem Spiel völlig frei. Ob sie oder er eine durchgehende Figur spielt oder sie mehrmals während des Abends wechselt, ob er mit einem oder mehreren von den Südknechts verbandelt ist, beruflich, freundschaftlich, verwandtschaftlich oder auch gar nicht, ob er sich auf ein politisches, gesellschaftliches, regionales Thema stürzt, bleibt seiner Fantasie überlassen und wird nicht abgesprochen.

Konzeptionell neu an der Mini-Staffel ADOLF MACHT URLAUB ist das Vorgegebensein eines dramatischen Fadens, an dessen Knotenpunkten sich die Schauspieler orientieren. Nach wie vor bleibt es bei dem Grundkonzept, dass jede Textzeile aus der Situation heraus frei improvisiert wird.

Die Darsteller machen sich über ein geschichtliches Dossier vor jeder Vorstellung mit der Zeit vertraut und können so eventuell während des Spiels die eine oder andere Information der jeweiligen Zeit aus ihrem Geiste abrufen. Sie lernen die Fakten nicht auswendig, sondern arbeiten mit dem Kurzzeitgedächtnis, um sich frei zu machen für ihr Spiel.

 

Das Ensemble

Konzept: Armin Zarbock, August Geyler, Claudius Bruns.

Es schauspielen improvisierend:

Armin Zarbock – Adolf Südknecht

August Geyler – Friedrich Krause, Anton Südknecht

Larsen Sechert – Alle Zugreisende

Heike Ronniger – Die Liaison

Verena Noll – Hotelangestellte 1

Henriette Konschill – Hotelangestellte 2

Thorsten Giese – Erich Kästner

Martin Kreusch – Bergmensch

Live-Musik:

Claudius Bruns – Klavier

Frank Berger – Schlagzeug

Elena Lorenzon – Gesang

Produktionsleitung:

Susann Schreiber

 

Der Zeitplan

Die Zeit, in der die Staffel spielt: Anno 31. Dezember 1952 bis anno 13. Januar 1953

Aufführungsdatum und Spielzeitraum

Auftretende Figuren

Spielorte

Pilotfolge Di., 24. Oktober 2017

1. Folge: Der Gewinn

Anno 31. Dezember 1952 bis 01. Januar 1953

  • Adolf
  • Friedrich
  • Diverse Reisende
  • Klavier
  • Schlagzeug
  • (Hotelangestellte 2)
  • Horns
  • Zugabteil
  • Gang
  • Bahnhöfe/Stationen

Di., 21. November 2017

2. Folge: Die Verwechslung

Anno 02. Januar bis 04. Januar 1953

  • Adolf
  • Friedrich
  • Liaison
  • Hotelangestellte 1
  • Hotelangestellte 2
  • Barsängerin
  • Klavier
  • Schlagzeug
  • Hotellobby
  • Hotelzimmer

Di., 19. Dezember 2017

3. Folge: Der Echte

Anno 05. bis 07. Januar 1953

  • Adolf
  • Friedrich
  • Liaison
  • Kästner
  • Hotelangestellte 1
  • Klavier
  • Schlagzeug
  • Hotelbar
  • Speiseraum

Fr., 12. Januar 2018

4. Folge (spielt im Werk 2): Die Lawine

Anno 08. bis 10. Januar 1953

  • Adolf
  • Friedrich
  • Bergmensch
  • Klavier
  • Auf einem Berg am Hotel

Di., 30. Januar 2018

5. Folge: Die Liaison

Anno 11. bis 12. Januar 1953

  • Adolf
  • Friedrich
  • Liaison
  • Kästner
  • Hotelangestellte 1
  • Klavier
  • Schlagzeug
  • Hotelbar
  • Sauna
  • Green Screen: Bühne wird immer wieder umdefiniert

Di., 20. Februar 2018

6. Folge: Das dicke Ende

Anno 13. Januar 1953

  • Adolf
  • Friedrich
  • Liaison
  • Kästner
  • Hotelangestellte 1
  • Hotelangestellte 2
  • Klavier
  • Schlagzeug
  • Hotelbar
  • Lesesaal

 

Spieltermine und Karten (auf die gewünschte Veranstaltung klicken)

<< November 2017 >>
MontagDienstagMittwochDonnerstagFreitagSamstagSonntag
30 31 1 2 3 4 5
6 7 8 9 10 11 12
13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26
27 28 29 30 1 2 3

Die Online-Serie im Netz

Jeder, der eine Folge verpasst hat, kann sich vorab informieren und die Highlights in 45min-Episodenlänge als Stream kostenlos vom Videoportal empfangen. Aufgenommen mit über einem halben Dutzend Kameras.

Dazu ist das THEATER ADOLF SÜDKNECHT beim Online-Videoportal Vimeo in einem eigenen Channel erreichbar. Unter vimeo.com/channels/adolfsuedknecht kann jede Episode als kostenloser Stream empfangen werden.

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>