ADOLF SÜDKNECHT – IN DER REFORMATION

ADOLF SÜDKNECHT – IN DER REFORMATION

ADOLF SÜDKNECHT – IN DER REFORMATION

Ein Ausflug nach Wittenberg zum Reformationsjubiläum 2017

 

Der Inhalt

Kneipenwirt Adolf Südknecht möchte in Wittenberg eine sich erworbene Gaststätte begutachten. Er findet jedoch nur eine Baustelle vor, die einer Latrine gleicht.

Tags darauf hängt an seiner Tür eine Flut von mit Forderungen und Parolen beschriebenen Zetteln. Scheinbar ist seine Pforte mit einem Anschlagbrett verwechselt worden. Zusammen mit dem mitgebrachten Hausmeister Friedrich Krause und einer aufgetauchten Dame von Stand knöpft er sich These für These vor und klopft mit seinen Mitstreitern jede Behauptung auf ihren philosophischen Gehalt und ihre Umsetzbarkeit ab.

Dazu schreibt jeder Zuschauer am Anfang des Stückes anonym auf einen Zettel eine These. Eine, die ihm in der heutigen Zeit unter den Nägeln brennt und die er, wenn er könnte, heute anschlagen würde. Die Schauspieler deuten daraufhin völlig frei improvisierend, also spontan, die Sätze aus Sicht ihrer Figuren von vor fünfhundert Jahren: Gemäß der Geschichte der Zeit. Mal historisch verbürgt, mal halb wahr, mal völlig erfunden.

Dies alles nicht immer sehr ernst gemeint und verknüpft mit der Frage: „Was hätte Luther damals zu den heutigen Problemen gesagt?“.

 

Das Team

Es spielen: Heike Ronniger, Armin Zarbock und August Geyler, musikalisch begleitet von Claudius Bruns.

Technik: Robert Amarell – Technik

 

Der Spielort

Das Amphitheater im Lutherhaus in der Lutherstadt Wittenberg

 

Spieltermine und Karten (zum Reservieren im Kalender auf die gewünschte Veranstaltung klicken)

  • Sonntag, 02. Juli 2017, 18:00 Uhr
  • Donnerstag, 31. August 2017, 13:00 Uhr

Der Eintritt ist frei!

<< Juni 2017 >>
MontagDienstagMittwochDonnerstagFreitagSamstagSonntag
29 30 31 1 2 3 4
5 6 7 8 9 10 11
12 13 14 15 16 17 18
19 20 21 22 23 24 25
26 27 28 29 30 1 2

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>