Feinkost-Sommertheater

Feinkost-Sommertheater

Feinkost-Sommertheater. Das Festival!

Knalltheater und THEATER light präsentieren mit ihren Gästen das Feinkost-Sommertheater in Leipzig!

Im Zeichen der Löffelfamilie bieten sie den Sommer über familienfreundliches Open-Air-Theater auf dem überdachten Hof der Feinkost.

Besonderen Wert gelegt wird auf die Familienfreundlichkeit der Stücke. Sie beginnen bereits um 19:00 Uhr und dauern nie länger als 75 Minuten. Zusätzlich finden an ausgewählten Sonntagen vormittags Kindervorstellungen statt.

Den Gästen wird ein kunterbuntes Theaterprogramm mit über einem Dutzend Stücken und über siebzig Vorstellungen pro Sommer geboten.

 

Die Feinkost

Das „Knalltheater“ und das „THEATER light“ bieten mit ihren Kollegen auf ihrer Fanpage Informationen und Tickets für ihr Sommertheater-Programm auf der Feinkost.

Wochenlang bespielen sie im Sommer den überdachten Innenhof des historischen Feinkost-Geländes an der lebendigsten Szenemeile Leipzigs, Karl-Liebknecht-Straße 36.

Seit 2010 besticht Leipzigs vielfältigstes Sommertheater-Festival mit der auf dem Hof einzigartigen Atmosphäre durch freche Szenekultur in hoher Qualität unter dem vor Regen bzw. vor Hitze schützendem Dach und fordert mit dem anschließenden „Sommerkino auf der Feinkost“, den abwechslungsreichen Ladengeschäften, dem Tanz-Club „Absturz“, dem „Biergarten unter der (denkmalgeschützten) Löffelfamilie“ und dem kultigen Flohmarkt zum dauerhaften Verweilen ein.

Die Feinkost wird getragen durch die „Kunst- und Gewerbegenossenschaft Feinkost·eG“, zu erreichen unter www.feinkostgenossenschaft.de

 

Die Stücke, Termine, Karten

Alle weiteren Infos, z.B. über Termine und Kartenbestellung, finden Sie auf der Fanpage.                                              

 


 

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>